Curriculum

 

Basiskurse 

Als Grundlage und Ausgangspunkt dienen die Basiskurse, in welchen das schematherapeutische Störungs- und Therapiemodell, sowie die wichtigsten schematherapeutischen Interventionen vermittelt und eingeübt werden.

  • Einführung in die Schematherapie
  • Interventionen I: Imaginationen, Limited Reparenting, kognitive Interventionen
  • Interventionen II: Schematherapeutische Modusarbeit
  • Achtsamkeitszentrierte Imaginationen in der Schematherapie - die Arbeit im emotionalen Resonanzraum
  • Interventionen III: Schwierige Situationen in der Schematherapie
  • Schematherapeutische Fallkonzeption

›zur Anmeldung Basiskurse

 

 

Aufbaukurse     

Die Aufbaukurse dienen der Vertiefung der Anwendung und Methoden der Schematherapie:

  • Schematherapie bei PatientInnen mit Borderline Persönlichkeitsstörungen
  • Interkulturelle Therapie in der Schematherapie
  • Paarorientierte Schematherapie: Moduszirkel in der Einzeltherapie, mit Paaren und in der Supervision
  • Schematherapie mit jungen Erwachsenen
  • Ausbildung zur Kursleitung und Supervision: bei Interesse melden Sie sich gerne bei schematherapie@upkbs.ch.

›zur Anmeldung Aufbaukurse

 

 

Gruppenselbsterfahrung

Die schematherapeutische Selbsterfahrung wird bei Bedarf halbtägig in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer pro Gruppe) bei Marina Poppinger, Lukas Nissen und Michael Sturm angeboten. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei schematherapie@upkbs.ch.

 

 

Gruppensupervision

Die schematherapeutische Supervision wird bei Bedarf halbtägig in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer pro Gruppe) bei Marina Poppinger, Lukas Nissen und Michael Sturm angeboten. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei schematherapie@upkbs.ch.

Die Gruppensupervisionsstunden werden nach Kriterien der ISST in Einzelsupervisionsstunden umgerechnet.

Weitere Infos: Download


© 2017 - Impressum