Kurse

Warenkorb

Sie haben keine Kurse im Warenkorb.
Zurück

Schematherapie & Borderline Persönlichkeitsstörungen

Kursnummer: 18 AK-01

mit Guido Sijbers

Voraussetzungen

Der Besuch der Einführungsveranstaltung "Praktische Einführung in die Schematherapie" ist erwünscht.

Zusammenfassung

Schematherapie stösst in den letzten Jahren nicht zuletzt wegen der guten Wirksamkeit in der Behandlung der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS), andere Persönlichkeitsströrungen und chronische Axis 1 Störungen, auf großes Interesse, die auch wissenschaftlich in mehrere Studien nachgewiesen wurde, so wie die grossen Studie von Giesen-Bloo et al.

Grundlage der schematherapeutischen Behandlung der BPS ist ein störungsspezifisches Modusmodell, das als zentrale Schemamodi die Modi des verletzten Kindes, des ärgerlichen Kindes, des strafenden Elternteils und des distanzierten Beschützers beinhaltet. In der Behandlung von BPS-Patienten werden berichtetes Problemverhalten sowie in der Interaktion beobachtete Schwierigkeiten zu dem dabei jeweils im Vordergrund stehenden Schemamodus in Beziehung gesetzt. In der Folge wird modusspezifisch interveniert, indem bspw. der Patient angeleitet wird, seinen strafenden Elternmodus zu bekämpfen oder den distanzierten Beschützermodus zu reduzieren.

Im Workshop werden das BPS-Modusmodell sowie modusspezifische Behandlungsstrategien anhand von Vortrag und Arbeit mit Fällen der Teilnehmer vorgestellt und in angeleiteter Kleingruppenarbeit von den Teilnehmern im Rollenspiel geübt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, eigene Fälle einzubringen und darauf bezogene Fragen zu diskutieren.

ISST

ISST-Modul 4; Zusatzkurs

Literatur

  • Arntz, A., van Genderen, H. (2010). Schematherapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörung. Beltz Verlag, Weinheim, Basel
  • Giesen-Bloo, J., van Dyck, R., Spinhoven, P., van Tilburg, W., Dirksen, C., van Asselt, T., Kremers, I., Nadort, M., Arntz, A. (2006). Outpatient psychotherapy for borderline personality disorder: a randomized trial of schema focused therapy versus transference focused psychotherapy. Archives of General Psychiatry, 63, 649–658.
  • Jacob, G. A., Dieckmann, E., Lieb, K. (2007) Schematherapie bei schweren Persönlichkeitsstörungen. Info Neurologie Psychiatrie, 9, 46-53.
  • Jacob, G. A., Arntz, A. Schematherapie in der Praxis. Beltz Verlag, Weinheim, Basel
Daten Donnerstag den 15.03.2018, 09:30-16:45 Uhr
Freitag den 16.03.2018, 09:30-16:45 Uhr
Der Kurs hat noch freie Plätze


© 2017 - Impressum