Kurse

Warenkorb

Sie haben keine Kurse im Warenkorb.
Zurück

Einführung in die Schematherapie - für Therapeuten und Co-Therapeuten

Kursnummer: 22/23 BK-01 / CT-01 WS

mit Marina Poppinger


Voraussetzungen


Dieser Workshop richtet sich an alle therapeutischen Berufsgruppen und damit sowohl an Co-Therapeuten (Pflegefachpersonen, Kunsttherapeuten, Ergotherapeuten, Musiktherapeuten, Bewegungstherapeuten, Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen, MPAs) als auch an PsychotherapeutInnen (psychologisch und ärztlich).

 

Zusammenfassung


Dieser Workshop bietet eine Einführung in die Schematherapie nach Jeffrey Young. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Vermittlung des Schema- und Modusmodells, der Diagnostik, der schemaspezifischen Beziehungsgestaltung, sowie der Ableitung des Therapierationals. Die wichtigsten Interventionsmethoden (Imaginationen, Stuhlarbeit, kognitive Techniken) werden vorgestellt, jedoch erst in den darauffolgenden Interventionskursen vertieft.
Durch den Einsatz von Fallvignetten, sowie mittels Demonstrationen und Rollenspielen im Plenum sollen die Teilnehmer erste lebendige Erfahrungen mit den Grundlagen der Schematherapie machen.

 

Zertifizierung

  • Obligatorisch, ISST Modul 1.1; 1.2; 2
  • Teil 1 für die Weiterbildung für Co-Therapeuten

Literatur

  • Young, J.E., Klosko, J.S., Weishaar, M.E. (2005). Schematherapie - ein praxisorientiertes Handbuch. Paderborn: Junfermann.
  • Jacob, Gitta & Arntz, Arnould (2011). Schematherapie in der Praxis. Weinheim: Beltz.
  • Roediger, E. (2011). Praxis der Schematherapie Lehrbuch zu Grundlagen, Modell und Anwendung. 2. Aufl. Stuttgart: Schattauer.
  • Zarbock, G. (2014). Einladung zur Schematherapie. Weinheim: Beltz.

 

Unterrichtseinheiten (UE)

14

Daten Donnerstag den 08.09.2022, 09:30-16:45 Uhr
Freitag den 09.09.2022, 09:30-16:45 Uhr
Der Kurs hat noch freie Plätze


© 2022 - Impressum